A Dehé

A. Dehé Entreprises wurde 1879 als Spezialunternehmen für den Gleisbau gegründet. Neben dem Firmensitz in Croissy-sur-Seine verfügte Dehé über eine Werkstatt in Busigny sowie einem Lagerplatz in St. Leu d´Esserent, wo man den Ersatzteilspender 211 305 lagerte.

 

1989 erfolgte der Verkauf des Unternehmens an COGIFER, einem Unternehmen der De Dietrich-Gruppe. Zwei Jahre später wurden die Aktivitäten von COGIFER aufgespalten und der Gleisbaubereich der Dehé COGIFER TP zugeschlagen. 1993 wurde mit der 1898 geründeten Montcocol ein weiteres Unternehmen integriert, das fortan unter MONTCOCOL TP firmierte.

1994 wurden abermals die COGIFER-Aktivitäten neu strukturiert: Die als 100%-Tochter der Dehé COGIFER TP gegründete Dehé COGIFER TF übernahm alle Gleisbauaktivitäten der Gruppe, Dehé MONTCOCOL TP die Spezialbauten. Gleichzeitig erfolgte die Umbenennung von Dehé COGIFER TP in COGIFER TP. 1995 schließlich stockte De Dietrich den Anteil an COGIFER auf 93,47% auf.

 

Die "Beheimatung" von Loks bei Dehé COGIFER TF endete 1995 mit dem Übergang aller V 100 an ETF.

Hersteller Fabriknummer Baujahr Fahrzeugtyp Loknummer        
8 Fahrzeuge
Krauss-Maffei (München-Allach) 18901 1962 V 100.10 211 305-8 1 Fotos Fahrzeug wurde verschrottet
Deutz (Köln-Porz) 57364 1962 V 100.10 AT3 PN 130 9 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt
Krauss-Maffei (München-Allach) 18881 1962 V 100.10 AT3 PN 131 4 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt
Deutz (Köln-Porz) 57394 1962 V 100.10 AT3 PN 132 6 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt
Deutz (Köln-Porz) 57352 1961 V 100.10 AT3 PN 133 25 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt
Krauss-Maffei (München-Allach) 18895 1962 V 100.10 AT3 PN 170 4 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt
Jung (Kirchen (Sieg)) 13462 1962 V 100.10 AT3 PN 171 5 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt
MaK (Kiel-Friedrichsort) 1000125 1963 V 100.10 AT3 PN 181 9 Fotos Es sind Untersuchungsdaten hinterlegt