Die Dieselloks des Typs V 100 im In- und Ausland

Die schlicht unter dem Kürzel „V 100“ geführte Lokbaureihe hat bei vielen Eisenbahnfreunden Kultstatus erlangt. Von den dampfgewöhnten Eisenbahnfreunden der 1960er Jahre verhasst, sorgte die robuste Streckenlok gerade in den 1970er Jahren für eine schnelle Ablösung von dampfgeführten Leistungen auf Nebenstrecken.

 

Parallel zum Niedergang des Loktyps bei der Deutschen Bahn AG erfolgten bisher zahlreiche Verkäufe ins Ausland, für zahlreiche Privatbahnen gehören die V 100 noch heute zum unentbehrlichen Arbeitswerkzeug.

 

Diese Webseite wird gespeist von

www.lok-datenbank.de

Foto: Karl Arne RichterSchwerpunkt dieser Seiten sind neben technischen Informationen vor allem statistische Daten zu den Lebensläufen der insgesamt 745 DB-Loks inklusive der Verbleibe im In- und Ausland.

 

Informationen zum „Ost-Pendant“ finden Sie unter www.v100-online.de.

 

Viel Spaß wünscht Ihnen

Karl Arne Richter

Am 17.01.2019 wurde die vor knapp einem Jahr hauptuntersuchte 211 041 nach 18 Jahren bei der NeSA Eisenbahn-Betriebsgesellschaft Neckar-Schwarzwald-Alb mbH an die ELBA Logistik GmbH veräußert.
V100.52 (ex DB 211 308) der Salzburger Eisenbahn TransportLogistik GmbH (SETG) erhielt jüngst bei RailDesign Bäcker in Siegen Lack in den Firmenfarben. Erste Einsätze sind in Bayern angedacht. Nachfolgend soll Schwesterlok V100.51 (ex DB 211 237) in Lübeck abgelöst werden, damit diese ebenfalls umlackiert werden kann.
Das Gleisbauunternehmen COLAS RAIL hat Ende 2018 insgesamt 67 Lokomotiven an Beacon Rail Leasing (BRLL) veräußert und umgehend zurückgemietet. Unter diesen Fahrzeugen befinden sich auch 28 Dieselloks des Typs V 100.
In Italien hat das zur Strukton-Tochter CLF zählende Gleisbauunternehmen Uniferr mit Sitz in Reggio Emilia und Filiale in Alessandria inzwischen mindestens drei V 100 im Bestand: Neben der ex Ar.Fer D D FMT TO 0062 N (neu: 94) wurden zwei V 100.20 von Railoc in Udine erworben, die das Unternehmen im Juni 2017 aus Deutschland importiert hatte. Die ex 212 364 und 369 trugen auch im Dezember 2018 noch die Farben des Vorbesitzers NBE RAIL und erhielten die neuen Nummer 92 und 96. Die ex 212 364 konnte am 06.11.2018 auf einem Straßentieflader in Piacenza bei der Überführung nach Alessandria beobachtet werden.
21.11.2018 - SETG kauft V 100
Die Salzburger Eisenbahn TransportLogistik (SETG) hat die Loks 211 237 und 308 von northrail bzw. der Emsländischen Eisenbahn (EEB) erworben. Die Privatbahn nennt bereits vier LEW V 100.1 ihr Eigen.